Montag, 31. Oktober 2016

Papa's Medikamententasche

Papa's Medikamententasche



















Wenn der Papa sich einen Schnupfen zugezogen hat, ist er krank. Und zwar richtig krank. Es kann sogar soweit kommen, dass er Medikamente zu sich nehmen muss. In so einer Phase muss der Mann zwingend durch die Familie unterstützt werden. Deshalb habe ich meinem eine Medikamententasche gemacht. Die hängt direkt an seinem Essplatz, alle nötigen Utensilien wie Taschentuch, Fieberthermometer und Nasenspray sind immer griffbereit - und weil die Tasche von seinem alten Fahrrad stammt - hat er sogar kurz gelächelt - hach ...

Die alte Fahrradtasche ist perfekt für diesen Zweck, wenn man wie wir so ein Gitter im Essbereich hat. Ich denke aber, dass die Tasche auch am Stuhl sehr gut unterzubringen ist.
Die Schrift ist mit einem DYMO-Beschriftungsgerät gedruckt und aufgeklebt.
Ich habe die Tasche mit Kabelbindern befestigt, das hält sicher und fällt nicht so sehr auf.
Wichtig ist die Nähe zum angestammten Platz des Mannes, sonst muss er aufstehen, was den Genesungsprozess nachhaltig stören könnte.